Alex Choo styletravel

Willkommen bei styletravel!
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Kontakt
  Website teilen …

Farbenfroher Inselfrühling

Mit bunt blühenden Weiden, jeder Menge Grün, einem glasklaren Meer und strahlend blauem Himmel zeigen sich die Inseln im Frühling von ihrer schönsten Seite. Hier startet der Frühling wirklich früh und so sind Malta und Gozo perfekte Orte, um ein wenig Sonne zu tanken. Denn davon gibt es auf Malta, bei 300 Sonnen-Tagen pro Jahr, jede Menge. Bei angenehm milden Temperaturen von rund 20°C zwischen Januar und April lässt es sich herrlich auf den Piazze historischer Inselstädtchen im Westen Maltas oder in Victoria auf Gozo in Straßencafés oder Restaurants sitzen und das bunte Treiben beobachten. Alternativ kehrt man in eines der vielen Restaurants am charmanten Hafen von Marsaxlokk mit seinen traditionellen bunten Fischerbooten ein, oder schlendert durch die historische Altstadt von Valletta. Hier locken in den vielen engen Gassen und Treppenaufgängen hübsche Cafés, kleine Boutiquen und Läden.

Styletravel Blog Malta

Malta in Feierlaune

Tradition der Feste

Nicht nur während der Karwoche und zu Ostern (10. bis 13. April 2020) bietet Malta interessante Einblicke in jahrhundertealte Inseltraditionen. Einmalig sind die Festas an denen mit Musik, Tanz, Paraden und Prozessionen den namensgebenden Kirchen- und Gemeindepatronen gedacht wird. Eines der ersten Gemeindefeste im Jahr ist das St. Paul’s Shipwreck (10. Februar). An diesem Tag gedenken die Malteser dem Apostel Paulus, der im Jahr 60 n. Chr. während eines Sturms als Schiffbrüchiger auf der kleinen St. Paul’s Island im Norden Maltas gestrandet sein soll. Beim Gaulitana Musik- und Opernfestival (28. März bis 26. April 2020) auf der Insel Gozo beispielsweise stehen diverse Opernhäuser und Theater im Mittelpunkt.

Zwischen Kultur und sportlichen Aktivitäten

Kulturell und sportlich

Die maltesischen Inseln schicken ihre Besucher auf eine eindrucksvolle Reise durch die Jahrtausende. Angefangen mit den Tempelanlagen auf Malta und Gozo, die viele Jahrhunderte älter sind, als Stonehenge und als die Pyramiden in Ägypten. Es finden auch viele Events und Führungen um die historischen Kultstätten statt – Archäologie zum Anfassen. Paläste, Kirchen und Kathedralen, die an die Zeit der Johanniter-Ritter erinnern. Stille Städtchen, wie Mdina oder die Zitadelle, lassen das Mittelalter wieder lebendig werden. Viele Museen geben Gelegenheit, alldem tiefer auf den Grund zu gehen. Und für den perfekten Ausgleich sorgen viele sportliche Aktivitäten. Auf geführten Kajaktouren kann man eindrucksvolle Felsformationen, Buchten, Höhlen und Grotten vom Meer aus erkunden und auf Küstenwanderungen sagenhafte Ausblicke aufs Meer genießen. Wer lieber im Insel-Inneren auf Erkundungstour gehen möchte, dem bietet sich entlang der Victoria Lines, eines Befestigungswalls aus der britischen Ära der Insel, ein abwechslungsreicher Wanderweg. Für diejenigen, die ihre sportlichen Ziele direkt zu Jahresbeginn besonders hoch stecken, bieten sich die Inseln auch als Laufparadies an: Beim Joggen geht es vorbei an Buchten, durch blühende Frühlingsweiden und über Klippenpfade.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK